Info Neubautrocknung

 

Einsatzgebiete

 

  • Trocknung von Estrichen, Beton, Putz und Mörtel
  • Bei Wasserschäden und Überschwemmungen
  • Raumtrocknung im Keller, Lager usw.
  • Vermeidung von feuchten Wänden, Schwitzwasser und Schimmel

 

Vorteile

Die Bautrockner sind leicht zu bedienen!
Die Bautrockner sind für den Permanentbetrieb zugelassen!

 


Schnellere Bautrocknung

 

Für eine schnellere Trocknung sollten Bautrockner in Verbindung mit einem Ventilator eingesetzt werden. Durch die stärkere Luftumwälzung kommt es zu einer schnelleren Verdampfung, je höher die Strömgeschwindigkeit an der Materialoberfläche, um so schneller ist der Austrocknungsprozess.

Für eine Bautrocknung ist eine Mietzeit von ca. 3-4 Wochen zu rechnen.

 

 

Temperaturen bei der Bautrocknung!

 

Je höher die Raumtemperatur, desto kürzer die Trocknungszeiten!
Spätestens unterhalb von 15 °C sollte zusätzlich geheizt werden, da sich bei diesen Klimaverhältnissen kaum noch Feuchtigkeit in der Luft binden kann.
 

Bautrocknung durch Bautrockner kann Heizkosten senken.

 

Durch immer kürzere Bauzeiten und dem verbesserten Einsatz von Wärmedämm-Verbundsystemen kann während der Bauphase eingebrachte Feuchtigkeit nicht mehr vollständig austrocknen. Durch die überhöhte Restfeuchte sind somit Schäden vorprogrammiert. Wegen der feuchtigkeitsbedingten hohen Wärmeleitfähigkeit des Baukörpers liegen die Heizenergiekosten für den Nutzer in den ersten drei Jahren um bis zu 300 % höher als bei trockener Bausubstanz.

 

Fazit:
Bei noch feuchter Bausubstanz erhöhen sich die Heizkosten in den ersten drei Jahren nach der Fertigstellung um das Dreifache!

 

Einzug in das neue Haus

In den ersten Jahren nach dem Einzug in das Haus, kommt es weiterhin zu einer hohen Feuchtigkeitsbelastung in den Räumen, das Haus muss "trocken gewohnt" werden. Diese Restfeuchte kann durch einen Bautrockner nicht restlos entfernt werden, da die Materialien die Feuchtigkeit über eine lange Zeit abgeben. Das Haus muss ausgiebig gelüftet werden.

 

Neubautrocknung
 
In Neubauten ist die Feuchtigkeit sehr hoch. Die Baustoffe in einem Neubau geben ihre Feuchtigkeit nur langsam ab, die hohe Abdichtung der Neubauten, gegenüber Altbauten führt dazu, dass keine Feuchtigkeit mehr nach außen kann.
 
Wieviel Wasser ist in Wand und Boden?
 
pro 100 qm Neubaufläche werden ca. 2.800 l Wasser eingebracht, die wieder verdunsten müssen.
Ein Bautrockner verkürzt die Trocknungszeit durch schnellere Verdunstung von 6-10 Wochen auf 3-4 Wochen.
 
Bei Trocknungen ohne Bautrockner ergeben Messungen (CM Messung) nach sechs bis zehn Wochen noch erhöhte Messwerte. Diese feuchtigkeit lässt den Gewerken keine Wahl - sie müssen warten.
 
Die Neubautrocknung nach der Ruhe- und während der Anheizphase kann durch den Einsatz vom Bautrocknern verkürzt werden.Es muss nicht über Monate weitergeheizt werden, um den Neubau zu trocknen.

 

 

 

Hier finden Sie uns

Bautrocknerverleih-Segeberg
St.Georges-Allee 14
23795 Klein Rönnau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

04551 8919837 04551 8919837

 

Mobil: 0163 6838546

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bautrocknerverleih-Segeberg

Anrufen

E-Mail

Anfahrt